Regen  

Zwiesel

Landkreis Regen bringt Asylbewerber in Neunußberg unter

n dieser Pension in Neunußberg hat der Landkreis soeben sieben Asylbewerber untergebracht. Die Behörde sucht weitere geeignete Wohnmöglichkeiten in der Region. − Foto: Langer
Regen, 14.10.2014

 

Der Zustrom von Asylbewerbern nach Bayern ist weiter groß, so groß, dass die Unterkünfte knapp werden, auch im Landkreis Regen.
"Die Regierung von Niederbayern hat uns kurzfristig weitere Asylbewerber zugewiesen", sagt Landkreissprecher Heiko Langer und verweist darauf, dass die Zahl der Plätze in den bestehenden Unterkünften nicht mehr ausreicht. Deswegen habe man vorübergehend sieben Asylbewerber in einer Pension in Neunußberg untergebracht.

 

"Wir sind derzeit in guten Gesprächen, so dass wir darauf hoffen, dass wir bereits bald eine weitere dezentrale Unterkunft eröffnen können", betont Langer. Man habe eine Vielzahl von Angeboten. "Die meisten Angebote kommen von Maklern, wir würden es aber begrüßen, wenn sich die Eigentümer selbst melden würden", betont der Behördensprecher und stellt fest, dass es an bezugsfertigen Objekten mangele. "Dies haben die bisherigen Angebote leider gezeigt."  

 

"Der Landkreis kommt so seinen Aufgaben nach",betont Langer und verweist darauf, dass man bisher qualitativ hochwertige Quartiere gefunden habe.